Gesundheit

Gesundheitsförderung schon im Kindergarten? Ja! Denn es geht dabei um viel mehr, als um die Prävention von Krankheiten: Gesundheit schließt sowohl psychische und physische, als auch soziale, ökologische und emotionale Komponenten mit ein. Diese stehen idealerweise in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander. Unser Portal bietet Ihnen darum vielfältige Angebote, die spielerisch eine gesunde Lebensweise vermitteln.
Angefangen bei A wie Atmung bis hin zu Z wie Zahngesundheit gibt es:
  • Bewegungsspiele
  • leckere Rezepte zum gemeinsamen Kochen und Backen
  • kreative Tipps und kindgerecht aufbereitete Informationen
Gesundheit sollte in jedem Kindergarten groß geschrieben werden. Bringen Sie Körper und Geist der Kinder mit unseren praxiserprobten Materialien in ihr natürliches Gleichgewicht.
Die 314 Ausgaben sortieren nach
Seite: 1 2 3 ... >
Kleine Rituale, die fest in den Alltag der Kindertageseinrichtung integriert sind, geben gerade den jüngeren Kindern Halt, Sicherheit und Orientierung. Sie strukturieren den Alltag und schaffen für alle Beteiligten Verbindlichkeiten. Im folgenden Beitrag finden Sie einige Rituale im Tagesablauf, die Sie gut integrieren können. Von Zeit zu Zeit sollte man allerdings die bestehenden Rituale überprüfen und den Bedürfnissen der Kinder entsprechend anpassen. Der vorliegende Heftteil enthält Anregungen hierzu. > mehr erfahren
Um den Übergang in die Schule so einfach wie möglich zu gestalten ist Vorwissen elementar. Die Informationen sozusagen aus erster Hand zu erfahren, ist eine gute Strategie. Das Einladen von ehemaligen Kitakinder die mittlerweile in die Grundschule gehen ist hier sehr hilfreich. So können die Schulkinder über die Schule berichten und natürlich ihren Ranzen auspacken und vorstellen, wofür die unterschiedlichen Dinge benötigt werden. Dies wird dann mit Spielen und Aktionen aus dem vorliegende Heftteil ergänzt. Auch das gemeinsame Zubereiten von Pausenbroten und das Gestalten eines Übergangsportfolio unterstützen einen reibungslosen Übergang. Aber nicht nur die Kinder sind beim Übergang unsicher, auch auf viele Eltern trifft dies zu. Sie können mit einem Kita-Elternabend und Informationsveranstaltungen beruhigt werden. > mehr erfahren
Im Kindergarten machen die Kinder viele Erfahrungen im Hinblick auf ihre eigenen Gefühle und die Reaktion der anderen darauf, aber auch das Erleben fremder Gefühle, die sie einordnen müssen. Vorschulkinder haben meistens schon Kompetenzen entwickelt, wie sie mit den Gefühlen der anderen oder mit gefühlsbeladenen Situationen umgehen können. Trotzdem brauchen auch sie noch immer Unterstützung durch Trost, Ermunterung oder z.B. Lösungsvorschlägen in Konfliktsituationen. Der vorliegende Heftteil enthält Übungen, Spiele und Gestaltungsideen, die dazu beitragen sich mit den eigenen Gefühlen und denen der anderen auseinander zu setzen und so die emotionalen Kompetenzen weiter zu entwickeln. > mehr erfahren
Das unruhige Kind ist sehr sprunghaft und wechselt schnell verschiedene Spielbereiche. Das hat zur Folge, dass viel Zeit zum Aufräumen benötigt wird. Und auch für das Kind stellt das eine Schwierigkeit dar, weil es nicht lange an einer Sache bleiben kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass unruhige Kinder speziell gefördert werden. Der vorliegende Heftteil enthält mögliche Gründe für ein solches Verhalten, Anregungen für ein Elterngespräch und erste Ideen zur Unterstützung der Kinder. > mehr erfahren
Das Wort Aggression stammt von dem lateinischen Begriff "aggredi" und bedeutet "Angriff". Es gibt verschiedene Formen von Aggression. Direkte Aggression ist der körperliche Angriff, indirekte Aggression äußert sich durch verbale Attacken. Der vorliegende Heftteil hilft dabei aggressives Verhalten zu erkennen, Gründe aufzudecken und auf die Kinder speziell einzugehen. > mehr erfahren
Schüchterne Kinder haben es oft schwer, sich altersgemäß zu entwickeln, da sie die Möglichkeiten zu eigenen Erfahrungen nicht ausschöpfen können. Nicht mangelndes Interesse hält sie zurück, sondern eine scheinbar unüberbrückbare innere Hemmschwelle. Um diese Kinder besonders zu fördern, finden sich einige Anregungen in diesem Heftteil. Zur seelischen Unterstützung lässt sich ein Kindergarten-Freund basteln und verschiedene Gestaltungsanregungen und Geschichten tragen zu einem entspannten Miteinander bei. > mehr erfahren
Märchen sind Geschichten aus einer anderen Zeit. Es sind Geschichten voller Symbole, die Kinder sofort begreifen, da sie der Fantasie des Kindes entsprechen. Kinder sind des zauberhaften Denkens mächtig und wundern sich nicht, warum sich ein Frosch in einen Prinzen verwandelt, ein Tisch sich selbst deckt oder ein Wolf spricht. Kinder tauchen ein in die Welt, in der es Hexen, Zauberer, Zwerge, Feen und Riesen gibt, in der die Hauptfigur vor kaum lösbaren Aufgaben steht, Gefahren drohen und am Ende das Böse besiegt wird. Märchen helfen den Kindern Alltagssituationen zu verarbeiten und zeigen, dass am Ende alles gut wird. Deshalb sind sie für die Entwicklung der Kinder sehr wichtig. Der vorliegende Heftteil beinhaltet Aktionen zum Basteln, backen und gestalten von Märchenfiguren, sodass die Kleinen sich mit "ihrer" Märchenfigur weiter beschäftigen können. > mehr erfahren
Der Begriff "provozieren" wird hergeleitet aus dem lateinischen Wort "provocare" und bedeutet heraus-, hervorrufen, herausfordern, reizen. Als provozierend werden Menschen beschrieben, die sich so äußern oder verhalten, dass ein anderer sich angegriffen fühlt. Provokation bewirkt fast immer, dass im Gegenüber etwas ausgelöst und eine Reaktion hervorgerufen wird. Da dieses Verhalten extrem auf die Umwelt einwirkt, ist es umso wichtiger, dass die Kinder besonders unterstützt werden. Mit Hilfe des vorliegenden Heftteils können Kindergärtner/Innen mögliche Gründe für dieses Verhalten aufdecken, Gespräche mit den Eltern führen und erste Förderungsideen vorschlagen. > mehr erfahren
Situationen, in denen das Verhalten eines Kindes einen innerhalb kürzester Zeit "auf die Palme bringt", kennen die meisten. Vom trotzig-überheblichem Blick, Weghören bei Bitten oder allgemeinen Ansagen, quengelndem Tonfall beim Äußern von Wünschen, ständigem Unterbrechen, Nichtantworten, Spielzeugchaos in der ganzen Wohnung, Benutzen von "unerwünschten" Wörtern, ständigen Trödeln bis hin zum absichtlichen Stören von Spielen, das Spektrum ist groß. Der vorliegende Heftteil enthält Geschichten und Anregungen, damit das Kind sein Verhalten selbst erkennt und erfährt, wie dies auf die Umwelt wirkt. Bewegungsangebote und Konzentrationsübungen helfen dem Kind sich seiner bewusst zu werden und sich anders ausdrücken zu lernen. > mehr erfahren
"Gefühle" sind auch bei Kindern unter drei Jahren ein großes Thema. Die Kleinen müssen erst lernen ihre Gefühle zu erkennen, zu akzeptieren und damit umgehen zu lernen. Mit Hilfe des vorliegenden Heftteils können die Kinder ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Kreativ- und Gestaltungsangebote dienen dem Gefühlsausdruck und ein Bewegungsangebot thematisiert spielerisch die einzelnen Gefühle und die hierzu passende Mimik. > mehr erfahren
Die 314 Ausgaben sortieren nach
Seite: 1 2 3 ... >
WARENKORB
In den Warenkorb legen Sie die Mitgliedschaft, die Sie kaufen wollen.